Klassenzimmer aus der Kiste: Neues Hilfsprogramm für Flüchtlingskinder

Klassenzimmer aus der Kiste: Neues Hilfsprogramm für Flüchtlingskinder

Sehr geehrte Frau Meisen,

Das „Schule aus der Box“ – Programm ermöglicht Schulbildung für Kinder in Flüchtlingscamps von Kenia, Tansania und der Demokratischen Republik Kongo ohne Zugang zu Elektrizität und Internet. Insgesamt sollen 15.000 junge Menschen die Chance bekommen, ihre Schulausbildung während ihres Aufenthaltes im Flüchtlingscamp, fern der Heimat, fortzusetzen.

Schulische Ausbildung fortsetzen – für eine Zukunft außerhalb der Camps

Bildung zu erhalten ist heute für viele Menschen in industriell geprägten Ländern selbstverständlich. Dabei profitieren wir von gut ausgestatteten Schulen, Zugang zu Internet und Wissen und der Möglichkeit, uns gemäß unserer Interessen und vorhandener Förderung zu entwickeln.

Bildung ist aber keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Privileg. Mehr als die Hälfte der heute weltweit 50 Millionen Flüchtlinge ist unter 18 Jahre alt. Viele Kinder haben die Schule mit dem Antritt der Flucht abgebrochen und wachsen seitdem ohne Fortführung ihrer Ausbildung in Flüchtlingscamps auf.

Die Vodafone Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, die schulische Ausbildung von Kindern in Flüchtlingscamps in Kenia, Tansania und im Kongo mit dem Instant Klassenzimmer-Programm wieder aufzunehmen und fortzuführen.

Zwölf Schulen in Flüchtlingscamps werden in den kommenden zwölf Monaten im Rahmen des „Schule aus der Box“ – Programms ausgestattet. Der Fokus liegt dabei auf Flüchtlingskindern und jungen Erwachsenen im Alter von 7-20 Jahren. Insgesamt sollen 15.000 jungen Menschen die Chance bekommen, ihre Schulausbildung während ihres Aufenthaltes im Flüchtlingscamp, fern der Heimat, fortzusetzen.

So funktioniert es:

Die „Schule aus der Box“ besteht aus einer stabilen Kiste, die wie ein Koffer gerollt werden kann. Jede Kiste enthält einen Laptop, 25 Tablets, einen Projektor, einen Lautsprecher und ein Hot-Spot-Modem mit 3G Konnektivität. Die Tablets sind mit vorinstallierter Lernsoftware ausgestattet. Der Aufbau ist kinderleicht und innerhalb weniger Minuten geschafft.

Zwischen den Tablets und dem Laptop besteht eine lokale Verbindung, sodass Lehrer auch ohne Zugang zum Internet auf die Inhalte der Lernsoftware zurückgreifen können.

Der Clou besteht in der Box selber: Nach Abschluss des Unterrichts werden alle Einzelteile wieder in der Box verpackt. Eine integrierte Ladestation in der Box sorgt dafür, dass alle technischen Elemente in den folgenden 6-8 Stunden wieder vollständig aufgeladen werden. Das Instant Klassenzimmer kann so wieder einen ganzen Schultag lang genutzt werden – völlig ohne die Notwendigkeit eines dauerhaft vorhandenen Stromanschlusses.

Zusammenarbeit mit dem UNHRC

Ein wichtiger Partner der Vodafone Foundation vor Ort ist der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UNHCR). Bereits 2014 hat die Vodafone Stiftung eine Fortführung von Schulbildung für Schulkinder in kenianischen Flüchtlingscamps ermöglicht. Im Rahmen des Instant Network School Programms erhielten 18.000 Schüler in Zusammenarbeit mit dem UNHCR die Möglichkeit, ihre Ausbildung durch Tablet-basierte Lernprogramme wieder aufzunehmen.

Engagement auch in den kommenden zwei Jahren

In den kommenden zwei Jahren wird die Vodafone Foundation ihr Engagement im Rahmen des Instant Network School Programms weiter ausbauen. Ziel ist es, mehr als 40.000 Kinder und junge Menschen in Schulen von Flüchtlingscamps in Kenia, Tansania und dem Kongo zu unterstützen und ihre schulische Ausbildung weiter zu fördern. Ein erster Schritt in eine sicherere Zukunft ist getan.


 

School out of the box: The Instant Classroom

15,000 child refugees to benefit from Vodafone Foundation ‘Instant Classroom’

Digital ‘school in a box’ created to bring tablet-based teaching to refugee camps.
Vodafone Foundation Instant Classroom takes 20 minutes to set up and can be used in classrooms without electricity.
To be deployed in partnership with the UN High Commissioner for Refugees (UNHCR) to 12 schools in Kenya, Tanzania and the Democratic Republic of Congo over next 12 months.

The Vodafone Foundation today announced the Instant Classroom, a digital ‘school in a box’ that can be set up in a matter of minutes, helping give children and young adults in some of the world’s largest and poorly resourced refugee camps the opportunity to continue their education.

The Vodafone Foundation Instant Classroom has been specifically designed for areas where electricity and internet connectivity are unreliable or non-existent and will be deployed in partnership with UNHCR’s Innovation and Education units.

The Instant Classroom is shipped in a secure and robust 52kg case which is equipped with a laptop, 25 tablets pre-loaded with educational software, a projector, a speaker and a hotspot modem with 3G connectivity. The tablets can connect to the laptop locally, enabling teachers to deliver content and applications to students without the need to access the internet.

All the components of the Vodafone Foundation Instant Classroom can be charged simultaneously from a single power source while the case is locked. After 6-8 hours of charging time, the Instant Classroom can be used for a full day in a classroom without access to electricity.

Over the next year, the Vodafone Foundation Instant Classroom will be deployed to 12 schools in refugee settlements in Kakuma in Kenya, in the Nyarungusu refugee settlement in Tanzania and in the Equatorial Region in the Democratic Republic of Congo. Instant Classroom will this year provide up to 15,000 children and young adults aged from 7 to 20 with advanced teaching aids that are currently only available in a minority of schools in developed nations.

The Instant Classroom builds on the Vodafone Foundation’s experience with tablet-based learning programmes. In 2014, the Vodafone Foundation worked with UNHCR’s Education and Innovation units to develop the Instant Network Schools programme, which introduced tablet-based learning to around 18,000 pupils in the Dadaab refugee settlement in northern Kenya. Teachers at the Dadaab schools said the tablet-based lessons have been so popular that pupil attendance had increased by an average of 15 per cent.

Over the next two years, the Vodafone Foundation Instant Network Schools programme will be extended to support additional schools in refugee camps in Kenya, Tanzania and the Democratic Republic of Congo with the aim to reach more than 40,000 children and young people.

Vodafone Foundation Director Andrew Dunnett said: “At the end of 2013, UNHCR estimates that there were 50 million refugees and displaced people worldwide, half of who are under the age of 18. With refugees displaced from their homes for an average of 17 years, many have little or no access to education. The Vodafone Foundation Instant Classroom is robust, simple and powerful. It puts the best technology that educators have to offer into the hands of children and young people living in the toughest of environments.”

UNHCR Innovation Lead Olivier Delarue said: “In the face of increasingly complex humanitarian crises, UNHCR is tasked with finding new, creative ways to meet the developmental and educational needs of young refugees and stateless people worldwide. We welcome the opportunity to work with the Vodafone Foundation to find innovations that work in the refugee context. Innovation for us is not about developing educational products; rather it is about using technologies that partners like Vodafone Foundation have to offer as a new way of identifying and testing solutions to enhance educational opportunities.”

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Danyal Alaybeyoglu
Leiter Kommunikation
___________________________________
Vodafone Stiftung Deutschland gGmbH
Büro Berlin

Telefon: +49 30 20 61 76-13
Telefax: +49 30 20 61 76-29
Mobil: +49 172 240 3359

danyal.alaybeyoglu@vodafone.com
www.vodafone-stiftung.de
___________________________________

Geschäftsführung:
Thomas Holtmanns, Dr. Mark Speich

Vorsitzende des Beirats:
Ingrid M. Haas

Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf
Amtsgericht Düsseldorf, HRB 42767

Email this to someone
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply